Stellenangebot studentische/wissenschaftliche Hilfskraft

Die Forschungsgruppe Verkehrstelematik (FGVT) unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Horst Wieker im Hochschultechnologiezentrum (HTZ) am InnovationsCampus Saar sucht zum 01.10.2019

eine wissenschaftliche Hilfskraft (13 h/Woche)

zur Mitarbeit am Forschungsprojekt EM:POWER (2019-2021). 

EM:POWER ist das Nachfolgeprojekt von KoSMoS und ist ein Pilotprojekt zur Erforschung der Alltagsnutzung eines wasserstoffbasierten E-Fahrzeugs im ländlichen Raum. Untersuchungsgegenstände eines Feldtests sind Fahrprofile, Mobilitätsbedürfnisse und Akzeptanzfaktoren von potentiellen, brennstoffzellenaffinen Nutzergruppen. Echtzeitfahrprofildaten der Fahrzeuge dienen der Datenfusion mit Nutzererfahrungen und der Visualisierung von CO2-Ersparnissen im Smart Mobility Atlas aus KoSMoS.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Web-, Literatur- und Datenbank-Recherche
  • Analyse des Projektumfeldes im Bereich Wasserstoff-Elektroantrieb
  • Erstellen von Befragungen
  • Mitwirkung bei Analyseverfahren der Emissionsrechnung (CO2-Rechner)
  • Mitwirkung bei der Planung und Durchführung eines Feldversuches
  • Lokale Koordination von Probanden und Infrastruktur
  • Web-Integration und Anwendungsentwicklung
  • Organisatorische, kreative und inhaltliche Unterstützung des Projektteams

Was wir von Bewerbern oder Bewerberinnen erwarten:

  • Bereits abgeschlossenes Bachelorstudium eines wirtschaftswissenschaftlichen Faches bzw. eines anderen Faches mit wirtschafts-, verkehrs- und/oder sozialwissenschaftlichem Hintergrund
  • Sehr gute Kenntnisse MS Office (Word, Power Point und Excel)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Erste Erfahrungen im empirischen und praktischen Arbeiten wünschenswert
  • Die Fähigkeit eigenverantwortlich, selbstständig und gewissenhaft zu arbeiten

Was wir bieten:

  • Eigener Arbeitsplatz am attraktiven Standort InnovationsCampus Saar
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten und enge Zusammenarbeit im Forschungsteam
  • Ein hochmodernes Forschungsumfeld in einem großen Netzwerk renommierter Industrie- und Wissenschaftspartner
  • Mitarbeit an der Zukunft von der Digitalisierung bis hin zum hochautomatisierten Fahren

Die Forschungsgruppe Verkehrstelematik ist weiterhin bestrebt im Rahmen der Projekte auch Themen und Betreuung für studentische Abschlussarbeiten anzubieten.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 30.11.2019.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen (in Form einer pdf-Datei) an silke.maringer@htwsaar.de. Für Rückfragen / Kontakt und weitere Informationen steht Ihnen Frau Maringer gerne zur Verfügung