Merzig

Die fortschreitende Digitalisierung des Straßenverkehrs und die zunehmende Vernetzung von Fahrzeugen und Infrastruktur bietet für Gesellschaft und Wirtschaft enorme Chancen. Automatisiertes Fahren wird bereits heute intensiv erforscht und getestet: In der Kreisstadt Merzig betreibt die htw saar ein grenzüberschreitendes Testfeld zur Weiterentwicklung intelligenter Verkehrssysteme im realen Straßenverkehr.

Gerne laden wir Sie ein, am Tag des offenen Testfelds mehr darüber zu erfahren.
Am Samstag, 02. September 2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr möchten wir allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die htw saar präsentiert zusammen mit der Stadt Merzig auf dem Christian-Kretschmar-Platz / Baltesplatz in der Innenstadt von Merzig im Rahmen von Testfahrten, Informationsständen und aufschlussreichen Vorträgen ausführliche Informationen zu dem existierenden Testfeld und dem Themenkomplex des vernetzten Fahrens.

Erfahren Sie Smart Mobility vor Ort und nutzen Sie die Gelegenheit, sich über aktuelle Forschungsaktivitäten zu informieren und mit Testfahrten auf einem Rundkurs durch die Merziger Innenstadt die Mobilität der Zukunft live zu erleben.

Im Bereich des Baltesparkplatzes wird beispielsweise ein Fußgängersimulator aufgebaut. Mit dem Simulator wird ein Warnsystem demonstriert, das Autofahrer auf Fußgänger aufmerksam macht, die beispielsweise aus der Verdeckung hinter einem parkenden Lastkraftwagen oder einer nicht einsehbaren Ecke hervorkommen. Daneben wird ein Bremswarnungssystem und ein Parkplatzreservierungs- und Parkplatznavigationssystem gezeigt.

Darüber hinaus wird in einem praktischen Anwendungsfall eine Falschfahrererkennung simuliert. Im weiteren Verlauf des Kurses wird zudem ein Fahrzeug an einer schlecht einsehbaren Stelle mit Warnblinkanlage abgestellt und simulierte so ein liegengebliebenes Fahrzeug. Das herankommende Fahrzeug wird in diesem Fall gewarnt und konnte so rechtzeitig die Geschwindigkeit anpassen und eine potenziell gefährliche Situation vermeiden. In den beide konkreten Fällen wird durch die gegenseitige Kommunikation der Verkehrsteilnehmer die Sicherheit deutlich erhöht.

Ein weiterer Anwendungsfall betrifft die Bereiche Verkehrseffizienz und Umwelt. An der Kreuzung vor dem Rathaus wird den Versuchsfahrzeugen per Funk mitgeteilt, wann die Ampel auf Rot beziehungsweise wieder auf Grün schaltet. Hierdurch kann die Geschwindigkeit der Fahrzeuge frühzeitig angepasst werden, so dass unnötige Halte und damit Lärm- und Emissionsbelastungen vermieden werden konnten.

Aber auch auf dem Veranstaltungsgelände selbst gibt es einiges zu sehen. So hält Prof. Dr. Horst Wieker im Projektbüro, das allen beteiligten Unternehmen und Organisationen zu Forschungszwecken zur Verfügung steht, Vorträge zu dem Testfeld und den Forschungen in Merzig. Der neurokognitive Zweig der htw saar veranschaulicht mit mutigen Freiwilligen, wie das Gehirn beziehungsweise das Nervensystem Informationen verarbeitet. Der Bereich Fahrzeugtechnik zeigt moderne Emissionsmesssysteme, alternative Antriebe und Informationen zu Zugangssystemen für Fahrzeuge.

Im Überblick:
Am 02. September 2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Christian-Kretschmer-Platz, 66663 Merzig

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Entgegen den Hinweisen in der untenstehenden PDF-Datei ist eine Voranmeldung nicht erforderlich.

Offizielle Einladung:

Download (PDF, Unknown)

 

Mehr Informationen zu unserem Testfeld finden Sie hier