Helsinki/Finnland, 05. November 2019

Ein Teil des TERMINAL-Teams besucht derzeit die finnische Metropolia University for Applied Sciences in Helsinki. Die Gruppe reiste zum Erfahrungsaustausch mit Oscar Nissen, Director Innovation Hub Smart Mobility, Metropolia AUS, denn dort werden im Projekt Sohjoa bereits drei autonom fahrende Busse getestet: zwei EZ10 von Easy Mile,  sowie einer von Navya. Anfang der 2020er Jahre sollen in Finnland Busse autonom auf öffentlichen Straßen fahren, erklärt Oscar Nissen. 

v.l.n.r.: Prof. Dr.-Ing. Horst Wieker (htw saar), Oscar Nissen (Innovation Hub Smart Mobility, Metropolia AUS), Prof. Dr. Thomas Bousonville (htw saar) und Jonas Vogt (htw saar) vor dem autonom fahrenden Bus in Helsinki.

Die Busse sind nicht als Konkurrenz zu den herkömmlichen Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs zu verstehen, sondern als Ergänzung. Damit sollen die Passagiere die letzte Meile zurücklegen, etwa von einer Bahnstation nach Hause.

Autonom fahrender Bus von Navya in Helsinki.

Wenn Sie an weiteren Informationen zum grenzüberschreitenden Projekt mit automatisierten Minibussen im Saarland interessiert sind, finden Sie hier weitere Informationen: https://terminal-interreg.eu/