Schengen, 03. April 2019

Hohe Prominenz gestern in Schengen, wo die Verkehrsminister aus Deutschland, Frankreich, Luxemburg und dem Saarland zusammentrafen, um das grenzüberschreitende Testfeld für autonomes Fahren im Dreiländereck offiziell zu eröffnen.
Das erste transnationale Testfeld in Europa bietet Raum für Industrie und Forschung gleichermaßen, um Einsatz-Szenarien und neue Technologien über Grenzen hinweg auf allen Straßenarten zu erproben.
Diese Veranstaltung, die Podiumsdiskussion, Projektvorstellungen und Live-Testfahrten beinhaltete, bat für das Projekt TERMINAL eine gute Möglichkeit, um erste Ideen zu präsentieren. Mit dem Vorhaben, Pendlern durch elektrische und automatisierte Minibusse eine neue Möglichkeit des Transports anzubieten, verfolgt dieses Projekt konkrete Ziele zur Verbesserung der Mobilität, insbesondere von Berufspendlern.